Aktuelles

Unterstützungsmaßnahmen für Unternehmen und Privatpersonen als Folge der Covid-19-Krise

16. Dezember 2021

Als die Corona-Pandemie 2020 Belgien erreichte, verabschiedeten die Föderal-, Regional- und Gemeinschaftsbehörden insgesamt 433 Maßnahmen zur sozialen und wirtschaftlichen Unterstützung von Unternehmen, Selbstständigen und Einzelpersonen in einer geschätzten Höhe von 24,12 Milliarden Euro (zuzüglich 3,22 Milliarden Euro für die wichtigsten im ersten Halbjahr 2021 eingeführten Maßnahmen). Der Rechnungshof führte eine übergreifende Prüfung betreffend die von allen Machtebenen angenommenen Maßnahmen durch.

Zu diesem Zweck erstellte er zuerst ein interaktives Online-Verzeichnis von all diesen Maßnahmen. Es ist auf unserer Website (https://covid19.rechnungshof.be) verfügbar.

Der Rechnungshof stellte ferner fest, dass die Koordinierung und der Datenaustausch zwischen den verschiedenen Machtebenen verbessert werden sollten. Die ergriffenen Maßnahmen sollten auch systematischer überwacht und bewertet werden. Schließlich werden spezifische Feststellungen und Empfehlungen in Bezug auf die einzelnen Machtebenen vorgelegt.